Bogensport

Beim Bogensport unterscheidet man 3 Arten, das sind: Recurve, Compound, Langbogen (auch als traditioneller Bogen bezeichnet).
Weitere Arten sind Feldbogen, Blankbogen, Reiterbogen und Jagdbogen sicherlich gibt es noch weitere.
Ich will hier nur kurz auf die 3 erstgenannten eingehen.moderner_langbogen

 

 

Der wohl schwierigste Bogen ist der Langbogen da er ohne technische Hilfen, wie Visiere, Dämpfer oder Stabilisatoren geschossen wird. Hier kommt es ganz auf den Schützen an und seine / ihre Erfahrung.

 

 

 

 

Dann ist da der Recurvebogen bei ihm sind seine Wurfarme recurve-bogennach vorn gekrümmt, desweiteren sind beim ihm Hilfsmittel wie Visiere, Dämpfer, Stabilisatoren und noch einige andere erlaubt. Selbstverständlich gilt auch hier, die Erfahrung macht’s.

 

 

 

 

 

 

Der Compoundbogen ist der technischste , ein flaschenzugartigescompound-bogen System sorgt dafür das die Kraft auf die Wurfarme kommt auch hier sind die oben genannten Hilfsmittel erlaubt. Erfahrung ist auch hier sehr hilfreich.

 

 

 

 

 

Jeder Bogen hat so seine Eigenarten ich persönlich hab mich mit dem Recurvebogen angefreundet, ist zwar nicht so anspruchsvoll wie der Langbogen aber trotzdem fordernd und fördernd. Der Bogensport erfordert Selbstdisziplin und Konzentration sowie Selbstkritik, geht der Pfeil daneben hat man selbst was falsch gemacht. Durch richtige Anleitung beim Stehen und beim Spannen des Bogens werden Rücken - und Schultermuskulatur trainiert. Aber auch hier muss Ausgleich geschaffen werden, denn alles was einseitig ist, ist auf Dauer schlecht für die Gesundheit.

[Home] [Bogensport] [Termine] [Training] [Fotos] [Erfolge/ Ergebnisse] [Kontakt]